TÜV-geprüfte Kundenzufriedenheit

freem lässt seit 2022 freiwillig die Kundenzufriedenheit vom TÜV-Saarland überprüfen. Das Ergebnis der unabhängigen Studie: SEHR GUT.

Wir raten dazu, Einspruch einzulegen.

Nach Prüfung Ihrer Angaben sehen wir gute Chancen, erfolgreich gegen das Schreiben der Behörde vorzugehen.

Beachten Sie die Einspruchsfrist von 14 Tagen

Bei einem Bußgeldbescheid haben Sie nur 14 Tage Zeit für einen Einspruch. Beauftragen Sie uns rechtzeitig.

100% kostenfrei

Keine Kosten! Sie haben richtig gelesen. Sie sind rechtsschutzversichert. Ihre Versicherung deckt Ihre Kosten. Zudem übernehmen wir Ihre Selbstbeteiligung.

Sie haben noch Fragen?

Buchen Sie einfach einen kostenfreien Telefontermin. Unsere Verkehrsrechtexperten klären alle offenen Fragen Ihnen.

Was in Ihrem Fall für eine Verteidigung spricht

Vermeidung der drohenden Strafe

Es können neben dem Bußgeld, Punkte im Fahreignungsregister anfallen sowie ein Fahrverbot verhängt werden. Ein erfahrener Anwalt kann diese Sanktionen vermeiden.

Punktevermeidung

Wird der Bußgeldbescheid rechtskräftig, droht die Eintragung von Punkten in Flensburg. Wir empfehlen gegen jeden Punkt vorzugehen, da sich bei künftigen Verstößen jede Voreintragung strafschärfend auswirken kann. Bei 8 Punkten wird Ihnen die Fahrerlaubnis entzogen.

Fehlerhafte Geschwindigkeitsmessung

Alle Messgeräte sind fehleranfällig. Bei Messgeräten werden regelmäßig bei der Inbetriebnahme und Bedienung Fehler von den Messbeamten gemacht. Ein erfahrener Verkehrsrechtsanwalt kennt die Messgeräte und deren Funktionsweisen und weiß wie man sich gegenüber der Behörde verteidigt.

Beruflicher Härtefall

In diesem Fall kann von der Verhängung eines Fahrverbotes abgesehen werden, weil es für Sie eine unzumutbare Härte darstellen würde. Im Gegenzug wird dann regelmäßig das Bußgeld angemessen erhöht.

Gerechtigkeit

Behörden machen Fehler. Ein Anwalt deckt diese auf und sorgt für "Waffengleichheit" zwischen Ihnen und den behördlichen Experten. Nehmen Sie Ihr Recht wahr und treten Sie behördlichen Fehlentscheidungen entgegen.

Inviduelle Faktoren

Weitere Faktoren können für einen Einspruch sprechen oder Ihre Erfolgschancen bei einem Einspruch deutlich erhöhen, dazu zählen bspw. die Art der Nutzung des Fahrzeugs (bspw. beruflich), tatbezogene Einwendungen (bspw. Notsituationen) oder die Qualität bzw. das Vorhandensein eines Beweisfotos.

Möglichkeit der Einflussnahme

Mit Hilfe eines erfahrenen Anwaltes können Sie Sanktionen vermeiden und das Verfahren einstellen lassen oder zu ihrem Vorteil positiv beeinflussen, wie bspw. durch eine Abmilderung der Sanktionen oder eine vorteilhaftere Verfahrensdauer. Die Beauftragung eines Anwaltes für Verkehrsrecht ist für die Wahrung Ihrer Rechte daher die beste Option.

Kein Kostenrisiko - Wir übernehmen Ihre Selbstbeteiligung.

Warum kluge Fahrer sich für Allright entscheiden

Einfach. Bequem beauftragen. Einfach weiterfahren.

Effektiv. Erfolgreiche Verteidigung durch spezialisierte Verkehrsrechtsanwälte.

Deutschlandweit. Über 8.000 Autofahrer in ganz Deutschland verteidigt.